Coming Home Program (China)

Das Coming Home Programm (Ai Tong Yuan) ist in Zhengzhou angesiedelt und sorgt für eine Vollzeitwohnbetreuung für max. 56 Kinder.

Dieses Projekt konzentriert sich auf Kinder von Inhaftierten, die nirgendwo hingehen können nach der Verhaftung und Verurteilung der Eltern. Viele der Kinder in diesem Projekt haben einen Elternteil, der den Ehepartner getötet hat. Als Ergebnis von all dem was geschehen ist, kann oder will die verbleibende Familie, sofern vorhanden, sich nicht um die Kinder kümmern. In manchen Fällen ist die Gemeinde, aus der die Kinder stammen, keine sichere Umgebung mehr. Aus Erfahrung wissen wir, dass vor der Verhaftung der Eltern diese Gruppe von Kindern Opfer von körperlicher und häuslicher Gewalt waren. Als Ergebnis aus all diesen Ereignissen haben die meisten Kinder (vielfältige) Traumata und manchmal auch körperliche Probleme.

Unsere Vorgehensweise

Die Kinder führen ein normales Leben wie andere Kinder und gehen außerhalb des Zentrums zur Schule. Es wird für alle Grundbedürfnisse (Essen, Kleidung, Wohnen, medizinische Versorgung, Schulbildung) gesorgt, und sie erhalten auch eine spezialisierte psychologische/Traumabetreuung. Der Kontakt zu den Eltern im Gefängnis wird, wann immer möglich, unterstützt. Wir arbeiten mit allen zuständigen Behörden zusammen, was es oft ermöglicht, häufigere und längere Gefängnisbesuche zu machen, die auch kinderfreundlicher sind (keine Trennung, direkter Kontakt zum Elternteil und ein gemeinsames Essen).

Untersuchungen zeigen, dass Kinder, die außerhalb ihres Zuhauses ohne Eltern oder andere Familienangehörige aufwachsen, am Besten in einer Umgebung aufwachsen, die einem Zuhause ähnelt. Morning Tears bemüht sich, unseren Kindern die beste Betreuung zu bieten, unsere Zentren sind in Familieneinheiten aufgeteilt, in denen acht Kinder und zwei Betreuer als Familie zusammenleben. Auf diese Weise nehmen sie am täglichen Leben eines kleinen Zuhauses teil bei gleichzeitiger Unterstützung durch Gleichaltrige. Alle Einheiten sind mit einem Kinderhilfszentrum vor Ort verbunden. Das Kinderhilfszentrum ist der Anfangspunkt bei Aufnahme neuer Kinder. Hier wird sowohl psychologische Unterstützung und medizinische Grundversorgung als auch die Schulung für Betreuer, Sozialarbeiter und Psychologen geleistet. Es werden enge Verbindungen zu Krankenhäusern und Gefängnissen gehalten.

Modellprojekt

Das Zentrum wurde 2008 nach einer Absichtserklärung von Morning Tears und dem Zhengzhou Schutzzentrum für Straßenkinder gebaut. Das Coming Home-Programm ist Teil unserer breiteren Anstrengungen, die staatlichen Kapazitäten zu verstärken, und wird vom Ministerium für zivile Angelegenheiten als ein Modell für die Betreuung und den Schutz von Kindern in China anerkannt.

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Unsere Arbeit für die Kinder ist zu 100 % abhängig von Fördergeldern und Spenden. Ihre Unterstützung ist wichtig und bedeutet einen Unterschied im Leben der Kinder.

Hier spenden

Suchen Sie nach anderen Wegen, um etwas zu bewirken oder uns über Ihr Unternehmen zu unterstützen? Dann werfen Sie bitte einen Blick hierauf.  here.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen / Presseanfragen


Schreiben Sie uns